Film & Diskussion: 1.09.2020, Einlass 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 UhrWUK Großer Saal (Währinger Straße 59, 1090 Wien) ACHTUNG: Bitte Corona-bedingte Anmeldemodalitäten beachten! „BAUER UNSER ist ein vielstimmiges Porträt jener Zwänge, die die Nahrungsmittelproduktion in Österreich anleiten, das Filmemacher Robert Schabus […] zeichnet: Die Landwirte, die unter dem Effizienzdogma ächzen, und jene, die sich als Ab-Hof-Verkäufer […]

Weiterlesen

Julianna Fehlinger schreibt:„Am 12. August um 20:15 Uhr wird die Doku „Wir haben genug – Wirtschaften ohne Wachstumszwang“ auf 3 sat ausgestrahlt.[[ Anm.: Er ist seitdem auch im Internet aufzufinden.]] Wir waren da auch auf dem Hof der Reisenbäurinnen, die eine Solidarische Landwirtschaft in Krumbach betreiben. Milliarden-Hilfsprogramme sollen dem BIP nach Corona zu neuem Wachstum […]

Weiterlesen

von Lorenz Glatz sen. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte beim Besuch des italienischen Premierministers Conte, die Pandemie sei „ohne Verschulden von irgendjemanden über uns gekommen“. „Deshalb ist es jetzt unsere Aufgabe, auch in solidarischer Weise die Folgen dieser Pandemie zu überwinden.“ (bundeskanzlerin.de, 13.7.2020) Was sie über Solidarität sagt, klingt gut. Der erste Satz freilich bleibt anzuzweifeln. Die […]

Weiterlesen

Kooperatives Netzwerk Solidarischer Landwirtschaft Ostösterreich Unsere Einreichung „SoLaWi.leben Solidarische Landwirtschaft“ wurde von der Ö1 Initiative „Reparatur der Zukunft – Das Casting neuer Ideen“ ausgezeichnet. Wir sind im August zum Europäischen Forum Alpbach eingeladen. Das gibt uns die Gelegenheit, die Idee der Solidarischen Landwirtschaft einer breiten auch internationalen Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die Zeit ist reif […]

Weiterlesen

Jede/r von uns verbraucht fürs Essen ein Feld in der Größe von 4.400 Quadratmetern – ein kleines Fußballfeld. Zwei Drittel dieses Feldes stehen im Ausland – und zwei Drittel dienen nicht dem direkten Konsum, sondern der Tierfütterung. Würden alle so essen, bräuchten wir zwei Erden – weltweit stehen einem Menschen lediglich 2.200 Quadratmeter zur Verfügung. […]

Weiterlesen

Am 26.10. feierten wir zu dreißig im Wohnprojekt Wien die Gründung der Munus-Stiftung. Wir waren in der Gründung aktive Leute, darunter Erntteiler*innen von GeLa und Ouvertura, wie auch Gärtnerinnen von Ouvertura, aber auch angereiste, am Stiften und an Kooperieren Interessierte. Drei Kurzreferate, in denen es um Folgendes ging: ⇒ In welcher sozialen und ökologischen Situation […]

Weiterlesen

Wo ein Motiv ist, liegt eine Tat nicht fern. Der frühere Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung analysiert die Schwierigkeiten, Klimaziele zu erreichen. „Die Wirtschaft“ muss rentabel sein, Profite abwerfen oder in der Konkurrenz unterliegen. Wer CO2-neutral wirtschaften will, ist weniger rentabel, und das macht dem Profit grundlegende Schwierigkeiten. Auf diese reagiert […]

Weiterlesen

Die Doku ist auch nach dem 21.5. weiterhin auf Youtube frei verfügbar [englisch mit englischen oder französischen Untertiteln] Filmemacher Michael Moore hat einen neuen Dokumentationsfilm veröffentlicht. Der Film stellt eine provokative Frage: Haben wir den Umweltschutz verkauft? Er zeigt, dass hinter vielen „grünen“ Bewegungen vor allem eines steht: wirtschaftliche Interessen. Der Film liefert aber auch […]

Weiterlesen